Maximale Sicherheit schafft maximales Vertrauen

„Daten schützen“ – klingt so einfach. Allerdings steckt noch etwas mehr dahinter. Denn als Datenschutzbeauftragter ist es eben nicht nur unsere Aufgabe, Ihre Unternehmensdaten zu schützen, sondern auch die Vorgaben der aktuellen Datenschutzgrundverordnung einzuhalten. Welche Prozesse deshalb durchgeführt werden müssen und welche Aufgaben wir dabei übernehmen, erfahren Sie hier.

Wichtig für Sie: Wir als Datenschutzbeauftragte sind „nur“ Ihr Berater. Unsere Aufgabe ist es, Handlungsempfehlungen abzugeben und das Thema Datenschutz fur Sie transparent und nachvollziehbar zu machen. Die Kontrolle und Entscheidungsgewalt bleibt also stets bei Ihnen. Am Ende verfolgen wir jedoch das gleiche Ziel: für alle Beteiligten mehr Orientierung im neuen Betätigungsfeld Datenschutz zu schaffen.

speaker_icon

I. Bekanntmachung

Ordnungsgemäße Bestellung des Datenschutzbeauftragten
Wenn Sie uns als Datenschutzbeauftragte bestellen, muss dies offiziell erfolgen und mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auch der zuständigen Landesdatenschutzbehörde
gemeldet werden.

Offizielle Vorstellung des Datenschutzbeauftragten im Unternehmen
Als künftiger Ansprechpartner für Ihre Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner werden wir der Belegschaft durch die Geschäftsführung vorgestellt. Hinzu kommt die Nennung unseres Namens auf Ihrer Website, um auch für Personen außerhalb Ihres Unternehmens ansprechbar zu sein.

 
graph_icon

II. Eingehende Darstellung der derzeitigen Situation

Erfassung des Status Quo
Als Datenschutzbeauftragte müssen wir uns einen Überblick darüber verschaffen, wo genau in Ihrem Unternehmen personenbezogene Datenverarbeitung stattfindet. 

Um dieses Vorgehen nicht jedes Mal wiederholen zu müssen, empfehlen wir, uns bei zukünftigen Verfahren vorab zu informieren oder bestenfalls gleich in die Prozesse zu involvieren. Dasselbe gilt übrigens auch, wenn Vorabkontrollen bei der Verarbeitung besonderer personenbezogener Daten von Nöten sind.

 
sheet_icon

III. Datenschutz in der Umsetzung

Verfahrensverzeichnis
Als Datenschutzbeauftragte führen wir mit Ihnen das obligatorische Verfahrensverzeichnis (§4g II BDSG) über die Art und Umfang der Datenverarbeitung im Unternehmen. Das bedeutet: Wir sorgen dafür, dass alle meldepflichtigen Informationen, die einsehbar sein müssen, auch für jedermann verfügbar sind.

Durchführung des Maßnahmenkatalogs
In enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Unternehmensbereichen nehmen wir als Datenschutz-beauftragte die Prüfung und Optimierung folgender Bereiche vor:

  • Datensicherungsmaßnahmen (§9 BDSG)
  • Auftragsdatenverarbeitung (§11 BDSG)
  • Zulässigkeit der Übermittlung in Drittstaaten (§§4b, 4c BDSG)
  • Videoüberwachung in öffentlich zugänglichen Bereichen (§6b BDSG)
  • und am Arbeitsplatz (§ 32 BDSG)
  • Regelungen zur Mitarbeiterkontrolle
  • Rechtmäßigkeit der Profilbildung (§6a BDSG)
  • Datennutzung zum Marketing und Kundenwerbung (§28 BDSG, §7 UWG)
 
flipchart_icon

IV. Schulung und Sensibilisierung von Mitarbeitern

Schulung von Mitarbeitern, Leitungsebene und Geschäftsleitung
Zu unseren Aufgaben zählt auch die datenschutztechnische Einarbeitung der Mitarbeiter. Als Datenschutzbeauftragte sensibilisieren wir alle Beteiligten für den Umgang mit personenbezogenen Daten. Wir verpflichten uns dazu, ein Schulungskonzept mit definierten Inhalten und Zeiten für Ihr Unternehmen zu erarbeiten oder eine Empfehlung für geeignete Schulungsmaßnahmen abzugeben.

 
aim_icon

V. Optional

Tätigkeitsbericht
Auf Wunsch legen wir der Geschäftsleitung einmal im Jahr einen ausführlichen Tätigkeitsbericht vor. Dieser umfasst neben umgesetzten Verbesserungen noch notwendige Optimierungsmaßnahmen – natürlich stets in Hinblick auf den Datenschutz und die Verarbeitung personenbezogener Daten. Mit diesem Bericht zeigen wir Ihnen also gleichzeitig Fortschritt und Verbesserungsnotwendigkeiten auf. 

Ziel: Datenschutzkonzept
Um zusätzliches Vertrauen bei Ihren Kunden und Auftraggebern zu schaffen, können wir Ihr Unternehmen sowie Ihr gesamtes Leistungsportfolio mit einem Datenschutzzertifikat ausstatten – ein gern genutztes Marketing- und Vertriebsinstrument, das wir optional anbieten.

Rufen Sie uns gern an: 040 4 6666 700

Basic

150 Euro monatlich


Werkstätten
Einzelhandel
Handwerksbetriebe

Medium

250 Euro monatlich


Werbeagenturen
Reise, Tourismus
Gastgewerbe
Steuerberater
Imobilienbranche
Industrieunternehmen
Ärzte, Apotheker

Premium

450 Euro monatlich


IT-Unternehmen
eCommerce
Rechtsanwälte
Finanzdienstleister
Kliniken, Labore

Warum wir uns lohnen

  • unkomplizierter, lösungsorientierter Beratungsstil
  • transparente Leistung zu festen Monatspauschalen.
  • Entlastung durch professionelle und zertifizierte Datenschutzbeauftragte
  • Arbeit auf Augenhöhe durch Datenschutzbeauftragte mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Unternehmensführung
  • Haftungsreduzierung der Geschäftsführung
  • Prozessvereinfachung durch vorkonfektionierte Vorlagen

Paket wählen